Geschäftsführer-Coaching in schwierigen Zeiten

An ein Coaching für Geschäftsführer sind in den gegenwärtigen Zeiten großer Veränderungen besondere Anforderungen gestellt. Insbesondere hochsensible Geschäftsführer verfügen aufgrund ihrer hohen Wahrnehmungsbegabung über die Talente und Kompetenzen, mit denen sie innovative Lösungen für die Zukunft finden – doch gerade durch ihre Hochsensibilität sind sie bedroht von Leistungsabfall und Burnout.

Geschäftsführer-Coaching in schwierigen Zeiten

An ein Coaching für Geschäftsführer sind in den gegenwärtigen Zeiten großer Veränderungen besondere Anforderungen gestellt. Insbesondere hochsensible Geschäftsführer verfügen aufgrund ihrer hohen Wahrnehmungsbegabung über die Talente und Kompetenzen, mit denen sie innovative Lösungen für die Zukunft finden – doch gerade durch ihre Hochsensibilität sind sie bedroht von Leistungsabfall und Burnout.

Hohe Qualität der Arbeit sichern trotz vielfältiger Herausforderungen

Für hochsensible Geschäftsführer ist es wichtig, Strategien dafür zu finden, mit ihrer Hochsensibilität besser umzugehen. Damit sie die mit ihrem Charaktermerkmal verbundenen Talente und Kompetenzen gesund und auf hohem Leistungsniveau entfalten können.

Zwar scheinen heute neue Lösungsansätze oftmals im Dunklen zu liegen. Allerdings wissen hochsensible Geschäftsführer, dass sie existieren. Deshalb suchen Sie unablässig weiter – jedoch begleitet von Gefühlen der Ungeduld und des Getriebenseins. Das zehrt. Schließlich trägt ein Geschäftsführer die Gesamtverantwortung für das Unternehmen. Eine komplexe Herausforderung:

  • Der Fachkräftemangel wird zunehmend existenzbedrohend.
  • Steigender Krankenstand lähmt den operativen Alltag.
  • Die Belange von Mitarbeitenden werden vielfältiger und komplexer.
  • Die Kommunikation innerhalb aller Ebenen wird schwieriger.

Die Handlungsfähigkeit der Geschäftsführung darf jedoch nicht nachlassen:

  • Problemstellungen aus dem Tagesgeschäft müssen schnellstmöglich gelöst werden.
  • Umsatz- und Margenentwicklungen gilt es im Auge zu behalten.
  • Die strategische Zukunftsgestaltung verlangt nach Analytik und Kreativität.
  • Und dann ist da noch das Betriebsklima: Nur wenn es gut ist, werden alle Ziele erreicht.

Wie all diese Herausforderungen jetzt und in der Zukunft bewältigt werden sollen, dafür gibt es nur selten eindeutige Antworten.

Umso wichtiger ist es für eine hochsensible Geschäftsführerin oder einen hochsensiblen Geschäftsführer, einen guten Kontakt zu sich selbst herzustellen und zu erhalten. Denn dank ihres feinen Nervensystems und ihrem ausgeprägten vernetzten Denken sind sie dazu in der Lage, komplexe Zusammenhänge schnell und umfassend zu begreifen. Auch profitieren sie von ihrer hohen Kreativität und kennen oftmals schon die Lösung, sobald sie das Problem identifiziert haben. Nur: Gerade weil sie so tief blicken, wissen und empfinden, brennen sie auch schneller aus.

Integrales Coaching für Geschäftsführer eröffnet neue Horizonte.

Ein Integrales Coaching für Geschäftsführer ist daher ein sehr effektiver Weg, sich innerlich neu aufzustellen. Der Coaching-Prozess führt dazu, Strategien zu entwickeln, mit denen Hochsensibilität ihre herausfordernden Anteile verliert, damit die förderlichen wirken können – und neue Horizonte eröffnet.

Die Ziele des integralen Coachings für Geschäftsführer

Coachees erleben einen Booster für ihre Persönlichkeitsentwicklung und eine erweiterte Identität.

Das wirkt sich auch aus auf Innovationskraft und Kreativität.

Ein neu ausgerichteter Fokus erleichtert einen Perspektivwechsel auf bestehende Herausforderungen.

Hohe interne und externe Belastungen wie überdurchschnittlich hohe Mitarbeiteranfragen, sehr drängende Lösungsfindung, extrem voller Terminkalender etc. verlieren ihren Schrecken.

Die gemeinsam gefundenen Strategien für einen besserer Umgang mit der vielfältigen Wahrnehmungsbegabung und Hochsensibilität führen zu einer erhöhten und nachhaltig gesünderen Leistungsfähigkeit.

Das Coaching bietet auch die Chance auf einen Austausch mit dem Coach für Geschäftsführer auf Augenhöhe zum Thema „erwachende“ Spiritualität. Das ist für Hochsensible ein wichtiges, doch meist unterdrücktes Thema, weil ihnen der Gesprächspartner dafür fehlt. Deshalb wissen sie, dass gerade etwas „mit ihnen passiert“, doch nicht, was es ist.

Methodik unseres Einzelcoachings für Geschäftsführer

Lösungen im Innern aktivieren – Zukunfts-Kompetenz entwickeln

Wenn hochsensible Personen gerade in diesen herausfordernden Zeiten lernen, dank eines Integralen Coachings für Geschäftsführer den Kontakt zu sich selbst aufrecht zu erhalten, stärken sie damit ihre innere Basis. Der strategische Scharfsinn wächst, ebenso das Gefühl für sinnhaftes Handeln – gerade das ist so entscheidend für Hochsensible.

Der Weg dorthin führt nicht über Veränderungen im außen. Ausschließlich der Blick in uns selbst hinein zeigt uns unsere wahre Identität, hilft bei deren Klärung und Erweiterung. So entsteht im Geschäftsführer Coaching eine innere Wahrnehmung von Sicherheit und Vertrauen auf die stets vorhandene starke innere Basis.

Im Integralen Coaching entwickeln hochsensible Geschäftsführerinnen oder hochsensible Geschäftsführer daher ihre Zukunfts-Kompetenz. Und gerade Zukunfts-Gestaltung ist die bedeutende Aufgabe der Pioniere und Pionierinnen des Wandels, so bezeichne ich die Hochsensiblen. Vor allem sie sind dazu in der Lage, notwendige Veränderungen zu erkennen und zu gestalten.

Im Zentrum meines Geschäftsführer-Coachings stehen daher auch diese entscheidenden Zukunfts-Themen:

  • Projekte der Digitalisierung in allen Unternehmensbereichen.
  • Der Wunsch nach Homeoffice – und die damit einhergehende Fragmentierung von Teams.
  • Agilität: Fördern, wo es nur geht; zähmen, wo es notwendig ist.
  • Ent-Sozialisierung und Entfremdung zwischen Führungskräften und Mitarbeitenden erkennen und stoppen.
  • Entfremdung geschieht auch zwischen Geschäftsführung und Führungskräften sowie Mitarbeitenden. Damit geht ein Gefühl eines schleichenden Kontrollverlustes einher.

Unbemerkte Belastung von Geschäftsführern durch immer mehr Aufgaben in immer kürzerer Zeit

Und wenn dann auch noch immer mehr Aufgaben in immer kürzerer Zeit gelöst werden müssen – wo bleibt dann eigentlich ein wahrnehmungsbegabter Geschäftsführer als Mensch, wenn er nur noch funktionieren soll? Viele sehen das als eine gegebene Bedingung an. Und bemerken daher gar nicht, wie sehr sie diese Situation belastet.
Für Hochsensible ist das sehr kritisch. Denn alles nachfolgend Genannte ist eine wertvolle Gabe. Ohne Bewusstheit darüber entstehen daraus allerdings schnell Herausforderungen, die zu einer Wahrnehmung von Überforderung führen.

Als Coach für Geschäftsführer lenke ich Ihren Fokus daher auf diese Themen:

  • Hochsensible Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer sind stark fühlende Menschen, die sich gerne innerlich tief berühren lassen.
  • ie erleben vernetztes Denken wie ein Netzwerk aus Ereignissen, die alle miteinander verbunden sind. Für sie ist das ganz selbstverständlich. Wenn sie sich jedoch darüber anderen Menschen mitteilen möchten, werden sie oftmals nicht verstanden.
  • Dieses Denken ist weniger ein „kausales“, sondern ein „Vernetztes Quanten-Denken“.
    • Hochsensible Geschäftsführer möchten daher alles im Blick behalten, damit sie ihrer Aufgabe gerecht werden können.
    • Sie möchten jeden Schritt kontrollieren, um sicherzustellen, dass kein Risiko auftritt – und so potenzielle Gefahren vermieden werden.
    • Sie möchten alles in Balance bringen und halten.
    • Dadurch erreichen sie eine außergewöhnliche Qualität in ihrer Arbeit.
    • Weil sie aufgrund ihrer umfassenden Erkenntnisse jedes Wort auf die Goldwaage legen, ernten sie oft Unverständnis.
    • Sie bekommen einfach alles mit, was um sie herum passiert und stellen alles in einen komplexen Zusammenhang.

Auch diese Charakteristika von hochsensiblen Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer sind grundsätzlich positiv – sollten jedoch von den Betroffenen in aller Tragweite erkannt werden, um den vollen Nutzen daraus zu ziehen.

Den vollen Nutzen für die Geschäftsführung aus den eigenen Charakterisika ziehen

  • Das feine Wertesystem von Hochsensiblen lässt sie schnell Entscheidungen treffen, was „richtig“ und was „falsch“ ist. Darauf können sie sich verlassen, das ist hocherprobt und hat bisher immer gut funktioniert. Sie haben einen echten „Riecher“ für Entwicklungen und sind in der Lage, diesem Gefühl auch zu folgen.
  • Sie führen anders: Sie sind Menschen zugewandt und ihnen gegenüber hoch emphatisch – sie wollen wirklich wissen, wie es den Menschen um sie herum geht. Sie können Teams zu einer echten Einheit zusammenschweißen und so beste Performance erreichen.
  • Sie sind schnell in der Erledigung ihrer Aufgaben und haben gelernt, sich geradezu perfekt zu optimieren.
  • Sie möchten sich in ihren Angelegenheiten durchsetzen, wollen aber auf keinen Fall die Grenzen ihres Gegenüber verletzen.
  • Sie sind hochgeschätzt und ihre Mitarbeitenden vertrauen ihnen.
  • Wenn sie im Flow sind, läuft es einfach gut und sie sind zufrieden mit sich selbst.

Erkennen Sie im Geschäftsführer-Coaching Hamburg Ihre innere Komplexität

Hochsensible Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer erkennen nicht nur komplexe Zusammenhänge, sie sind ebenfalls in ihrem Inneren sehr komplex strukturiert. Daher liegen Leistungsfähigkeit und die Gefahr eines Burnouts nah beieinander – und aufmerksam praktizierter Selbstschutz ist für sie entscheidend. Denn:

  • Ihr Hang zum Perfektionismus hindert sie oftmals daran, Aufgaben auch einmal entspannter nach dem Pareto-Prinzip anzugehen.
  • Wird ihnen alles zu viel wird, neigen sie zu emotionaler Überreaktion. Dann können sie auch ungerecht sein, bedauern das aber schnell und es tut ihnen Leid. 
  • Oftmals zeigen sie ihre Emotionen jedoch nicht und fressen sie in sich hinein.
  • Sie möchten sich in ihrer Führungsrolle selbst intensiv erleben und suchen geradezu die Herausforderungen.

Gefahren für hochsensible Geschäftsführer

Solange hochsensible Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer das oben Genannte einfach geschehen lassen, kann ihre große Gabe in eine ebenso große Qual umschlagen:

  • Ihr hochsensibles Nervensystem ist ständig übererregt. Deshalb haben sie das Gefühl:
    • innerlich zu „überdrehen“,
    • ständig überfordert zu sein,
    • oft an der Grenze des Machbaren zu arbeiten und daher
    • nur noch zu funktionieren,
    • extremem Stress ausgesetzt zu sein, der zu
    • erheblichen Konzentrationsstörungen führt und zu
    • Schwindelgefühlen sowie zu
    • weiteren körperlichen Stress-Erscheinungen.
  • Ohne einen strategischen Eingriff kann das zu
    • Burnout oder Zusammenbruch führen und zu
    • Selbstzweifeln, für den Job geeignet zu sein.
  • Letztlich wird das belastende Spannungsfeld zwischen dem inneren Erleben und der äußeren Wahrnehmung immer größer.

Der Weg dorthin führt nicht über Veränderungen im außen. Ausschließlich der Blick in uns selbst hinein zeigt uns unsere wahre Identität, hilft bei deren Klärung und Erweiterung. So entsteht im Geschäftsführer Coaching eine innere Wahrnehmung von Sicherheit und Vertrauen auf die stets vorhandene starke innere Basis.

Coaching für Geschäftsführer: Zu neuen Strategien für Hochsensibilität finden

Hochsensible Menschen sind Meister der Wahrnehmung und verfügen daher über beste Zukunfts-Kompetenzen. Doch: Weil sie aufgrund der Merkmale ihrer Hochsensibilität so ausgeprägt „reizoffen“ sind, gerät ihr hocherregbares autonomes Nervensystem (ANS) schnell an seine Grenzen – und wird sogar darüber hinausgehend belastet: Die Betroffenen fühlen sich von den vielen aufgenommenen Reizen überfordert, weshalb ihre Leistungsfähigkeit und Lebensqualität signifikant sinkt. Wird dieser Zustand nicht bewusst gesteuert und ausbalanciert, drohen Dauerstress-Erkrankungen.
Zu dieser Erkenntnis gelangte die US-amerikanische Psychologin Elaine N. Aron während ihrer umfassenden Forschungen im Jahr 1995.

Mehr über Hochsensibilität

Ablauf unseres Coachings & was im Coaching-Prozess geschieht

Meine Coachings sind vollkommen individuell an Ihren jeweiligen Bedarf angepasst. Der Prozess folgt diesen Phasen:

1. Analyse Ihrer beruflichen Situation
Reflexion von Hintergründen und der vielfältigen Zusammenhänge.

2. Zieldefinition
Wir bringen Ihr Coaching-Ziel auf den Punkt.

3. Identitätsarbeit
Wir erarbeiten Ihren zentralen Wertekonflikt, der im Zusammenspiel von Lebensdrama und Lebensvision entstanden ist. Dafür analysieren wir Ihre Biografie.

4. Auswirkungen reflektieren
Wir decken die sich wiederholenden Handlungsmuster und inneren Saboteure auf und wie diese mit Ihrem Lebensdrama verknüpft sind. Dafür betrachten wir, wann in Ihrem Arbeitsalltag das Thema Ihres Lebensdramas die Regie übernimmt – ohne dass Sie das wollen.

5. Lebensdrama managen
Wir erforschen Möglichkeiten, wie Sie mit Ihrem Lebensdrama besser umgehen können; vor allem dann, wenn die Trigger Ihr Handeln ungewünscht zu beeinflussen beginnen. Das gelingt durch ein verändertes inneres Reiz-Antwort-Verhalten.

6. Erweiterte Identität
Sie erlernen Übungen, mit denen Sie sich stärker auf die Kraft Ihrer Lebensvision fokussieren und aus dieser Energie heraus handeln. Sie entdecken noch gar nicht wahrgenommene Talente und Kompetenzen. Und finden mehr Mut, Ihre Lebensvision in die berufliche Tätigkeit zu integrieren.

7. Reflexion Ihrer Erfahrungen
Wir legen die Basis dafür, das Neue durch regelmäßige Übung in Ihnen zu verfestigen – für Ihre gelebte Meisterschaft im Berufsalltag.

Das geschieht in Ihrem Coaching-Prozess:

  • Sie finden eine innere Balance zwischen Arbeit und Freizeit.
  • Sie erhalten im Geschäftsführer-Coaching die Chance, auch über gesellschaftliche Entwicklung und das Leben im allgemeinen zu sprechen.
  • Als versierter Coach für Geschäftsführer leite ich Sie zu Antworten auf die Fragen:
    • Wer bin ich?
    • Wie möchte ich arbeiten?
    • Wie möchte ich leben?
  • Wir erarbeiten Maßnahmen für Ihre Psychohygiene, also für Schutz und Erhalt Ihrer psychischen Gesundheit.
  • Dazu gehört
    • Freiräume schaffe für Ihre Quality Time: Wie können Sie die Zeit, die für Sie ganz persönlich verbleibt, besser genießen?
    • Wie finden Sie Bezugspunkte in Ihrem Leben, wie können Sie diese definieren und verändern?
    • Wie können Sie mehr emotionale Souveränität für sich selbst leben?

So erreichen Sie dank des Coachings für Geschäftsführer diese Ziele

  • Ich vermittle Ihnen meine jahrelang erworbenen Kompetenzen im Umgang mit Hochsensibilität in der Geschäftswelt.
  • Sie erfahren neue Bewältigungsstrategien selbst für komplexe Aufgabenstellungen.
  • Als Sparringspartner begleite ich Sie bei Ihren tiefen persönlichen Erfahrungen während des Coaching-Prozesses.
  • In unseren Gesprächen erkennen Sie Fix- oder Ankerpunkte, an denen Sie ein Gefühl dafür entwickeln, nicht allein zu sein und sich auf mich verlassen zu können.
  • So eröffnen sich neue Räume für Inspirationen, Ideen und Lösungen. Wichtig: Das Entscheidende geschieht in unserem Kontakt, doch jenseits unserer Gespräche. Unser Austausch auf Augenhöhe ist ein Begegnen in tiefem Sein. Bislang Unausgesprochenes und Unaussprechliches zeigt sich nun in Ihnen, darf sein und wird von Ihnen in seinen bedeutsamen Dimensionen erkannt. So erweitert sich Ihr Geist.
  • Als Ihr Coach für Geschäftsführer und Sparringspartner bin ich Ihr Impulsgeber – und aufgrund Ihrer darauf folgenden Reflexionen entstehen die verändernden Erkenntnisse in Ihnen.
  • Diese neuen Erkenntnisse spiegele ich Ihnen und stelle womöglich gezielte Fragen, so dass Sie noch einmal den Raum für eine Überprüfung erhalten. Doch alles Entscheidende geschieht in Ihnen.
  • Schritt für Schritt überwinden Sie in diesem Prozess starke Muster und Bindungen aus Ihrer Biografie.

FAQ: Hochsensible Geschäftsführer

Hochsensible Menschen möchten möglichst viele Informationen erhalten, um sich qualifiziert entscheiden zu können. Hier finden Sie Antworten auf die erfahrungsgemäß drängendsten Fragen.

Warum tun sich Geschäftsführer mit dem Thema Hochsensibilität so schwer?

Der englische Begriff von Elaine Aron für diese Wahrnehmungsbegabung ist „High Sensitivity“, was übersetzt bedeuten würde „Hochsensitivität“. Doch in der deutschsprachigen Literatur wird der Begriff „Hochsensibilität“ verwendet, wodurch allerdings eine völlig andere Wahrnehmung entsteht. Die verleitet viele hochsensible Geschäftsführer zu der Auffassung, mit dem Charaktermerkmal „Hochsensibel“ dem bestehenden Leistungsanspruch nicht genügen zu können. Dabei ist genau das Gegenteil der Fall: Sobald hochsensible Geschäftsführer ein starkes Stimmigkeitsgefühl in sich erzeugen können, meistern sie ihren Job effektiver, sind schneller in ihren Entscheidungen, zudem leistungsfähiger und gesünder als ihre Nicht-Hochsensiblen Kollegen.

Was gibt hochsensiblen Geschäftsführern neue Energie?

Natürlich erhalten hochsensible Führungskräfte und Geschäftsführer ebenso wie alle anderen Menschen frische Energie, indem sie eine Auszeit nehmen, in der sie Abschalten und die Seele baumeln lassen können. Was sie aber am effektivsten auflädt, ist das Gefühl, tief mit anderen Menschen verbunden zu sein, einen Sachverhalt tief zu durchdringen und sich selbst dabei intensiv zu spüren. Kraftspender sind alle Momenten, in denen sie innerlich tief berührt werden. Das kann in der Natur sein oder in der Verbindung mit geliebten Menschen. Auch eine gelebte Lebensvision trägt das Potenzial in sich, in ein starkes Gefühl inniger Stimmigkeit zu kommen. Das ist eine der größten Energiequellen für den Arbeitstag.

Was raubt hochsensiblen Geschäftsführern und die Energie?

Die Antwort darauf ist sehr vielfältig und individuell, hier kann nur ein kleiner Einblick gewährt werden. Energieräuber ist typischerweise jede monotone Arbeit oder eine, bei der die Betroffenen nicht mit Menschen in Kontakt kommen, auch Tätigkeiten bei denen das eigene feine Wertesystem ständig verletzt wird, zudem wahrgenommene Ungerechtigkeiten, fehlender Respekt und das Gefühl, nicht „gesehen und anerkannt“ zu werden.

Sind Hochsensible die besseren Geschäftsführer?

Unterschiedliche Teams benötigen unterschiedliche Führungsstile. Durch ihre hohe empathische Begabung können hochsensible Geschäftsführer ihre Führungskräfte und die wiederum ihre Teammitglieder sehr gut abholen. Sie erkennen Konflikte schneller und treffen Vorkehrungen, so dass die herausfordernde Situationen erst gar nicht eskaliert. Sie erzeugen eine hohe Bindung von Mitarbeitenden an das Unternehmen und sind sehr beliebt. Sie erreichen mit ihren Mitarbeitenden ihre Ziele genauso zeitgerecht wie andere Teams. Sie haben durch ihre vernetzte Wahrnehmung alles im Blick und betreiben ein gutes Risikomanagement. Sie sind jederzeit Ansprechpartner für persönliche Themen. Sie formen leistungsstarke Teams und halten sie zusammen. Das macht hochsensible Geschäftsführer so wertvoll.

Gibt es viele hochsensiblen Geschäftsführer und oder eher weniger?

Nach meinen jahrelangen Begegnungen mit hochsensiblen Geschäftsführern kann ich sagen, dass es viel mehr Hochsensible in Führungspositionen gibt, als allgemein angenommen wird. Sie stehen jeden Tag ihre Frau oder ihren Mann. Manchmal sind gerade sie es, die sogar ganze Organisationen zusammenhalten. Verlassen hochsensible Geschäftsführer das Unternehmen, wird sehr häufig erkannt, dass sie nicht nur ihren Job wunderbar gemeistert haben, sondern ihr Weggang weit darüber hinausreichende Lücken aufgerissen hat, die nicht so schnell wieder geschlossen werden können.

Woran erkennt man hochsensiblen Geschäftsführer?

Das ist gar nicht so einfach, weil die Besonderheit der Wahrnehmungsbegabung von hochsensiblen Geschäftsführern für Unkundige nur schwer zu erkennen ist. Denn Hochsensible sind oftmals zurückhaltender, leiser und brauchen etwas mehr Zeit, um Aufgenommenes zu verarbeiten und Entscheidungen zu treffen, die dann allerdings sehr fundiert sind. Hochsensible Geschäftsführer haben ein feineres Nervensystem und sprechen auf Reize schneller an. Sie denken komplexer und ganzheitlicher. Sie beziehen in ihre Entscheidungen weitaus mehr Informationen mit ein und kommen somit zu anderen Ergebnissen. Da es dominante Erkennungsmerkmale nicht gibt, ist es wichtig, sich Wissen über dieses Persönlichkeitsmerkmal anzueignen.

Wie läuft das Geschäftsführer-Coaching ab?

Nach einem ersten kostenfreien Kennenlern-Gespräch vereinbaren wir typischerweise Termine für zweistündige Coachingeinheiten. Die Sessions können je nach Bedarf auch länger geplant werden.

Wo findet das Geschäftsführer-Coaching statt?

Die meisten Coachings finden online über Zoom statt. Sie bekommen für jedes Coaching-Gespräch einen entsprechenden Einwahllink. Wenn sie es wünschen, können wir uns auch persönlich in meinem Coachingraum in Jesteburg, südlich von Hamburg treffen.

Wer ist mein Coach?

Die Geschäftsführer-Coachings führe ich, Christian Schneider, durch. Ich bin seit 2008 hocherfahren mit den Besonderheiten, die diese verantwortungsvolle Tätigkeit mit sich bringt. Aufgrund dieses Wissens und durch meine zuvor absolvierte über 20-jährige Berufstätigkeit – in teils international agierenden Wirtschaftsunternehmen – zeichnen mich vor allem zwei zentrale Kompetenzen aus: Mein betriebswirtschaftlicher Sachverstand sowie meine langjährige Coachingerfahrung mit hochsensiblen Menschen.

Christian Schneider

Einfach kostenloses Vorgespräch vereinbaren

Was bewegt Sie gerade? Weitere speziell für Sie wichtigen Themen klären wir gerne im persönlichen
Vorab-Gespräch.

+49 (0)4183 – 791906

info@wandelpioniere.de

Termin einfach online vereinbaren

Wird geladen ...